2. Übersicht

Sie werden ein Betriebssystem auf dem IPCop-PC installieren. Es ist ein Linux-basiertes Betriebssystem, aber es ist nicht als Allzwecksystem gedacht. Das Firewall-Design versucht so viele Funktionen wie möglich aus dem System zu entfernen. Die grundlegende Idee dabei ist, dass je mehr Anwendungen oder Programme auf einer Firewall laufen, desto mehr Angriffsmöglichkeiten es gibt. Erwarten Sie daher keine Dienste wie Mail- oder FTP-Server. Diese werden auf einer Firewall nicht gebraucht und könnten sogar Sicherheitslücken enthalten, die böswilligen Angreifern bekannt sind.

Obwohl die folgenden Anleitungen lang und oftmals sehr detailliert erscheinen, verlieren Sie nicht den Mut! Wenn Sie einmal wissen, was Sie möchten und Ihre aktuellen Parameter zur Konfiguration ermittelt haben, wird es nicht länger als 15 Minuten dauern, bis Sie IPCop installiert haben.

Sie müssen von dem Installationsmedium oder von Diskette booten. Das Installationsmedium wird als ISO-Datei verbreitet. Wenn Sie einen CD-Brenner haben, werden Sie wahrscheinlich eine startfähige CD aus der ISO-Datei erstellen wollen. Falls Sie keine startfähige CD erstellen können, müssen Sie die ISO-Datei auf einem Web- oder FTP-Server verfügbar machen. Falls der IPCop-PC nicht von CD starten kann, müssen Sie eine startfähige Diskette erzeugen.